Büchervernichtung in Bad Dürrheim:
"bunt" verdichtet sich zusehens zu Braun

KV-RAVENSBURG - 22.09.2015
Vielen Deutschen sind Bücher etwas "Heiliges", unabhängig davon, was in ihnen geschrieben steht. Sei es, weil man sie in unrühmlichen Zeiten in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts plakativ den Flammen übergeben hat - oder einfach weil sie eine Form der Information darstellen, die vor allem mündige Bürger erreicht und für deren Meinungsbildung unverzichtbar ist. Traditionell werden sie auch als weit weniger manipulativ empfunden, als dies für heutige Medien gilt, die vom Verkürzen von Informationen leben.\r \r Den wahren Bildungsbürger ekelt der Gedanke, ein Buch durch das Raster des Marktes oder über den Schreibtisch der Zeitgeistpolizei zu jagen. Ein Buch steht für sich und wird vom mündigen Leser auch immer im Kontext mit dem stets eingedruckten Erscheinungsjahr gesehen. Der "natürliche Entsorgungsort" für ein Buch ist entsprechend das Antiquariat und nur im Falle des "Telefonbuchs" oder trivialen Liebesromans die Altpapiertonne. Und solange der Platz nicht anderweitig benötigt wird, wird es auch stets seinen Platz in der Bibliothek behaupten.\r \r In diesem Sinne hat die "Lese- und Gedankenpolizei" des Freiburger Regierungspräsidiums in Bad Dürrheim am Rande des Südschwarzwaldes in diesen Tagen einen fast maximalen Tabubruch begangen: ohne Not hat sie aus der Leihbücherei des Orts 3.200 Bücher - und damit 40% des Bestandes - in den Müll entsorgt. Teilweise geschah dies hinter dem (Urlaubs-)Rücken der Verantwortlichen vor Ort, und keinesfalls um Platz für neue Bücher zu schaffen. Vielmehr hinterließ man über weite Regalmeter gähnende Leere.\r \r Natürlich haben wir es auch hier wieder mit der unsäglichen Allianz aus vorgeblich marktwirtschaftlichem Denken und Volkserziehung durch "Bessermenschen" zu tun. Der Bestand wurde nicht nur auf unzeitgemäße Rollenbilder und Worte, wie "Negerkönig" (Pipi Langstrumpf) durchforstet, sondern "zur Versachlichung" auch selten verliehener Exemplare beraubt. Pech für Bücher, die mehr als Nachschlagewerke gesehen und überwiegend in der Bibliothek selbst gelesen wurden... Dumm gelaufen auch teilweise für Erich Kästner, dessen Bücher pikanterweise von den 1933er-Bilderstürmern schon einmal entsorgt wurden.\r \r Diese Geschichte wäre eine Lappalie, fände sie nicht in so vielen Bereichen unseres politischen und gesellschaftlichen Alltags längst ihre Entsprechungen. Kürzlich hat der Autor dieser Zeilen einen Schulleiter erlebt, der sich vor der Fortsetzung unseres Gesprächs zum Thema Bildungspolitik umgedreht hat, um sich zu vergewissern, wer mithört. Vorher kannte der Autor das vom Umgang mit DDR-Bürgern, mit denen er sich 1988 vor dem Mauerfall in Ungarn am Plattensee unterhalten hatte. Immer mehr Menschen äußern heute ihre Meinungen erst, wenn sie sich im Umfeld von Menschen selber Meinung sicher wähnen. Längst muss man sich nicht nur für von der Staatsdoktrin abweichende Meinungen, sondern selbst für die Verwendung 1980 noch völlig normaler Begriffe rechtfertigen. Und Amazon hat vorletztes Jahr mindestens vorübergehend die Bücher der national-konservativen "Edition Antaios" aus dem Programm genommen, weil das machen ein Dorn im Auge war.\r \r Es ist immer mehr zu beobachten, dass das Konzept der "Buntheit" als neues Leitmotiv für unsere Gesellschaft nicht aufgeht und man daher versucht Zwang und Druck anzuwenden. Das Dumme ist nur, dass nach der Farbenlehre komprimiertes "bunt" unweigerlich zu totalitärem "braun" wird.\r http://www.suedkurier.de/…/Grosses-Bestuerzen-ueber-Aussort…\r \r F-T Müller\r AfD KV Ravensburg\r Stellv. Sprecher, Pressesprecher
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

AfD-BW - 03.06.2023

Südwestmesse Villingen-Schwenningen | Fraktion vor Ort

Vom Samstag, den 03.06. bis Sonntag, den 11.06.2023 öffnet die Südwestmesse in Villingen-Schwenningen Ihre Pforten für Besucher. Die AfD-Fraktion Baden-Württemb...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 01.06.2023

Regierung gegen das Volk | Wählerstimmen durch Massenmigration

„Eine Regierungskoalition die gegen das Existenzinteressen ihres Staatsvolkes regiert und bäckt sich neue Wähler mittels Masseneinbürgerungen“ – Emil Sänz...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 31.05.2023

Grüne zeigen unanständige Hast | Die CDU hat ihre Seele verkauft

Die GRÜNEN zeigen unanständige Hast, und die CDU hat ihre Seele verkauft“ – AfD-Landes-Co-Vorsitzender Emil Sänze über die baden-württembergische Sonder-W...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 27.05.2023

Zur Kritik am Bürgerdialog mit der Jungen Alternative

Wer im Rechtsstaat persona non grata ist, entscheiden im besten Fall Gerichte – aber nicht die SPD“ – Emil Sänze stellt richtig. Am 24.5.2023 berichtete der...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 26.05.2023

Diversity-Veranstaltung der Antidiskriminierungsstelle ist Sozialschädliches Trauerspiel

Die Antidiskriminierungsstelle des Landes Baden-Württemberg lädt für Donnerstag, den 25. Mai 2023, nach Stuttgart zu einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Ti...
right   Weiterlesen
AfD-BW - 25.05.2023

Erst contra Gender-Verbot, jetzt pro? CDU BW agiert widersprüchlich

Zur aktuellen Debatte um das baden-württembergische Volksbegehren gegen die Gendersprache in öffentlicher Verwaltung und an Schulen erklärt der Co-Landesvorsitze...
right   Weiterlesen
Afd-BW - 24.05.2023

Bayaz (Grüne) trägt türkische Innenpolitik in Deutschland aus

Der AfD CO-Landevorsitzende Baden-Württemberg Emil Sänze hat Finanzminister Bayaz (Grüne) mangelnde Integration vorgeworfen. „Der Enkel eines türkischen Dipl...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 16.05.2023

Mehr Schulden und der Ruf nach EU retten eine gescheiterte Struktur nicht

„Der Kaiser ist nackt: Mehr Schulden und der Ruf nach EU retten eine gescheiterte Struktur nicht“ – Emil Sänze MdL zum aktuellen Flüchtlingsgipfel Es ist ei...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 15.05.2023

AfD ist nun zweitstärkste Kraft!

Quelle: Umfrage Bundestagswahl
right   Weiterlesen
AFD-BW - 14.05.2023

Alarmsignal für die deutsche Wirtschaft!

Zur aktuellen Meldung des Statistischen Bundesamtes, demnach im März die Industrieproduktion um 3,4 Prozent und die Automobilproduktion sogar um 6,5 Prozent zurüc...
right   Weiterlesen
Emil Sänze - 13.05.2023

Grenzschutz ist staatliche Pflicht!

„Grenzschutz ist staatliche Pflicht!“ – Emil Sänze MdL, Landesvorsitzender der AfD Baden-Württemberg 2015 und 2016 erlebte Deutschland eine Welle staatlich...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 12.05.2023

Schüsse in Daimler-Werk: Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen

Mit Bestürzung haben wir von der furchtbaren Tat auf dem Werksgelände des Mercedes-Benz-Werkes in Sindelfingen erfahren, bei der ein 53-jähriger Mann zwei Mensch...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up