Christian Breher: JEDER sollte Niederlassungsrecht bekommen ?!

KV-RAVENSBURG - 23.08.2015
Irre, was für Personen auch bei uns im Landkreis inzwischen in Räumlichkeiten der Katholischen Kirche eine Plattform bekommen - und noch mehr, wen wir von unseren Steuergeldern bezahlen!\r \r Im Bad Wurzacher Pius-Scheel-Haus fand in diesen Tagen eine Infoveranstaltung für Asylbewerber statt, die dabei instruiert wurden, welche Fehler es in einem Asylverfahrung zu vermeiden gilt.\r \r Der Wangener Sozialarbeiter Christian Breher gab dabei in diesem durchaus hoch offiziellen Rahmen zum Besten, dass seiner Meinung nach JEDER in Deutschland ein Niederlassungsrecht bekommen sollte, der dies wünscht. Wie soll bei überwiegend in Bad Wurzach anwesenden Gambiern, die kaum eine Chance auf Anerkennung als Flüchtlinge haben, da ein Unrechtsbewusstsein entstehen, sich gegebenenfalls einem Ausweisungsbescheid zu entziehen?! Schließlich ist es eine Quasi-Amtsperson, die ihnen zu verstehen gibt, dass sie ruhig hierbleiben sollen.\r
\r \r Den Vogel abschießen tun die Initiatoren der Veranstaltung noch, indem sie in der Presseberichterstattung auf eine regionale Website "gegen Rassismus" verweisen, die mehr oder weniger zur autonomen Szene gehören dürfte und ohne Impressum im Netz steht. Dort wird jegliche Abschiebung abgelehnt, da schließlich "kein Mensch illegal sei". Eine unerhörte Perfidie, wenn Herr Breher somit als Vertreter des Staates mindestens indirekt die Abwehr illegaler Einwanderer mit Rassismus gleichsetzt! Schließlich dürfte dieser Link nicht ohne sein Wissen oder Zutun in den Beitrag gerutscht sein.\r \r Wo bleibt hier die geforderte Loyalität von Staatsbediensteten gegenüber ihrem Brötchengeber? Wo bleibt hier die Dienstaufsicht?!\r \r http://diebildschirmzeitung.de/…/13474-informationsabend-fu…\r \r
\r \r  \r \r Nun drohen also auch im Landkreis Ravensburg beschlagnahmte Turnhallen für die Unterbringung von illegalen Einwanderern und Flüchtlingen!\r \r Wie Landrat Sievers mitteilte, hat sich die Zahl der monatlich aufgenommenen Menschen im Verhältnis zum Vorjahr verfünffacht. "Selbst wenn alle geplanten Standorte, die momentan kreisweit in der Pipeline sind oder geprüft werden, verwirklicht werden, fehlen uns bis Jahresende immer noch 500 Plätze" - äußerte er gegenüber der SchwäZ.\r \r Gleichzeitig stellt die Slowakei (30 mal so groß ist wie unser Landkreis, 5,4 Millionen Einwohner), die sich gerade mit Mühe zur Aufnahme von 200 Flüchtlingen bereit erklärt hat, klar, dass sie nur Christen aufzunehmen bereit ist!\r
\r \r Die "real existierende EU" ist ein Tollhaus geworden, in dem Solidarität Einbahnstraßen aus Deutschland in alle Richtungen bedeutet! Und in Berlin nennt man dass dann "Politik der ruhigen Hand".\r http://www.focus.de/…/muslimen-gefaellt-es-hier-nicht-haben…\r \r http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Landrat-schliess…\r \r
\r http://diebildschirmzeitung.de/…/13474-informationsabend-fu…\r \r
\r F-T Müller\r \r AfD KV Ravensburg\r Stellv. Sprecher, Pressesprecher
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

AFD-BW - 19.07.2022

Impressionen aus dem 17. Landesparteitag in Stuttgart

right   Weiterlesen
AFD-BW - 17.07.2022

Neue Doppelspitze für Baden-Württemberg: Wir gratulieren Markus Frohnmaier und Emil Sänze!

Die AfD Baden-Württemberg hat eine neue Doppelspitze gewählt: Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Landesvorsitzenden Markus Frohnmaier und Emil Sänze!  
right   Weiterlesen
AFD-BW - 16.07.2022

Auftakt zu unserem 17. Landesparteitag in Stuttgart mit Dr. Alice Weidel und Tino Chrupalla

   
right   Weiterlesen
AFD-BW - 04.06.2022

Infomobil gegen die Inflation in Karlsruhe

++ Infomobil „Preistreiber Stoppen“ heute aus Karlsruhe ++ Die nächste Station auf unserer landesweiten Energiepreis-Kampagne. Heute klären wir in Karlsruhe ...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 28.05.2022

Infomobil gegen die Inflation: Heute aus Reutlingen

++ Infomobil „Preistreiber Stoppen“ kommt nach Reutlingen ++ Die nächste Station auf unserer landesweiten Energiepreis-Kampagne. Heute geht es nach Reutlingen...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 27.05.2022

Infomobil gegen die Inflation in Bad Dürrheim

++ Energiepreis-Kampagne: Preistreiber stoppen! ++   Essen, Tanken, Wohnen – so teuer wie nie! Unser Infomobil rollt durchs Ländle und klärt auf über die wah...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 06.05.2022

KUNDGEBUNG: PREISTREIBER STOPPEN!

Eine Teuerungswelle rollt durch Deutschland. An der Tankstelle und beim Einkaufen reiben sich viele Bürger ungläubig die Augen – das kann doch nicht sein! Dies...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 08.04.2022

Impfpflicht gescheitert: Ohne AfD wäre das nicht möglich gewesen!

Ohne die Gegenstimmen der AfD-Fraktion wäre die Impfpflicht zur Realität geworden. Der Ampel fehlten mehr als 40 Stimmen, um eine Mehrheit zu erreichen. Ein Erfol...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 07.03.2022

++ Gesund ohne Zwang! Unser Aktionstag in Reutlingen ++

Für freie Impfentscheidung und gegen die Impfpflicht – unter diesem Motto setzten wir am Samstag gemeinsam mit Mutbürgern auf dem Reutlinger Bürgerpark ein Ze...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 21.02.2022

DEUTSCHLANDWEITER AKTIONSTAG: GESUND OHNE ZWANG

Am 5. März 2022 bringen wir den Protest auf die Straße – deutschlandweit! Gemeinsam mit Ihnen möchten wir ein Zeichen setzen – für Ihr Recht auf eine freie...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 08.02.2022

Verschoben: Kundgebung in Villingen-Schwenningen

Aufgrund höherer Gewalt kann unsere geplante Kundgebung in Villingen-Schwenningen leider nicht durchgeführt werden. Es besteht eine Wetterwarnung. So werden für ...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 24.01.2022

KUNDGEBUNG IN HERRENBERG: Normalität statt Notstand – Unser 2G heißt Grundgesetz!

„Normalität statt Notstand. Unser 2G heißt Grundgesetz“, so lautete das Motto auf unserer Kundgebung in Herrenberg am vergangenen Sonntag. Rund 500 Bürger li...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up