Es geht wieder ein Gespenst um in Deutschland ...

Es geht wieder ein Gespenst um in Deutschland, diesmal das vom "rechten Durchmarsch" in der AfD. Subtil am Beispiel von Einzelmitgliedern erzählt, wird selbst von der früher konservativen FAZ der Eindruck vermittelt, als wären wirtschaftsliberale Standpunkte in der Partei im Aussterben begriffen. Auch ginge es nur noch am Rande um den Euro.\r
\r
Zunächst einmal stellt sich die Frage: was ist das für ein Politverständnis? Früher hätte man uns vorgeworfen, die AfD sei eine ein-Themen-Partei, die vom Thema Eurorettung besessen ist und sonst keine Meinung hat. Schaut man nun dem Volk aufs Maul und nimmt die Probleme ernst, die man beobachtet und die von den Bürgern an einen herangetragen werden, ist es wieder nicht recht.\r
\r
Aber es geht um etwas anderes: die von den etablierten Parteien aufgetürmten Probleme wachsen uns so langsam über den Kopf: eine ungesteuerte Einwanderung lässt vielerorts Wohnungsmärkte und den Schulbetrieb kollabieren, die Kriminalität verunsichert zunehmend den Bürger. Und vor allem die Langfristperspektiven sind mau: unser Nachwuchs ist zu wenig und durch linke Bildungspläne zu schlecht, um sich dauerhaft gegen China zu behaupten. Renten und Gesundheitskosten werden explodieren und die Euro-Zeche wird irgendwann zu bezahlen sein. Und jeden Tag könnte eine der zahlreichen Multi-Milliarden-Blasen an den Finanzmärkten platzen. Irgendwann einmal ist auch mit den endgültigen Staatsbankrotten von wichtigen Ankernationen der Weltwirtschaft, wie den USA und Japan zu rechnen, was die Welt in eine jahrelange tiefe Depression stürzen wird.\r
\r
Doch was tun rot-gelb-grün-schwarz? - Stellen sie Schengen mit seinen offenen Grenzen infrage, wenn dies vor allem reisenden Einbrechern und illegalen Einwanderern nutzt? Machen sie eine Familienpolitik, die den Namen auch verdient und das Problem beseitigt, dass die einen drei Kinder und die anderen drei Urlaube oder Autos haben? Schenken sie in Sachen Langfrist-Wohlstand dem Bürger reinen Wein ein? Bauen sie den Euro sinnvoll zurück? Nein, sie ducken sich weg und verteufeln alles und jeden, der unsere Probleme beim Namen nennt. Und wenn man die Themen in den Giftschrank sperrt, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als auch die Parteien dorthin zu sperren, die sich derer anzunehmen bereit sind, sonst müsste man sich mit ihnen sachlich auseinander setzen - und würde den kürzeren ziehen!\r
\r
Darin und nicht in irgendwelchen Flügelkämpfen besteht das Grundproblem der AfD! Ihre Gegner sind zu unfairem Verhalten verdammt! Daran ändert auch jedwede Abgrenzung nach rechts (eigentlich müsste es rechtsextrem heißen) nichts! Dass man sich über die leider meist von linken Journalisten dominierte Presse dazu nun die passende "Story" herbei schreiben lässt liegt da auf der Hand. Es stellt für die Akteure kein Problem dar, in diesem medialen Prozess, plötzlich jemanden wie Alexander Gauland, der 40 Jahre in der CDU wohl gelitten war nun zum Gott-sei-bei-uns zu denunzieren.\r
\r
Darum sollten wir alle - und zuvorderst unser Bundesvorstand - Ruhe bewahren! Hier sollen Personen mit Leumund, die in ihren Städten und Ortschaften eine Reputation zu verlieren haben verunsichert werden! Es liegt an uns, das nicht an uns heran zu lassen.\r
\r
F-T. Müller\r
AfD KV Ravensburg\r
stellv. Sprecher, Pressesprecher\r
\r
http://www.faz.net/…/abschied-von-bernd-luckes-afd-als-wirt…

Weitere Beiträge

Politischer Themenabend mit Martin Hess

07.07.2020
Politischer Themenabend mit dem stellv. Landesvorsitzenden Martin Hess Carmen Haug, Sprecherin des KV Ravensburg mit MdB Martin Hess ein unter Einhaltung der Regeln voller Raum mit Mitgliedern und Interessenten beim Themenabend des Kreisverbandes Ravensburg. Als einer der profiliertesten Innenpolitiker unserer Partei trug Martin Hess ausführlich zu (...)

Livestream der Pressekonferenz Ihrer AfD-Landtagsfraktion mit Frau Dr. Alice Weidel am 7. Juli um 15 Uhr

07.07.2020
   https://www.facebook.com/AfDFraktionBW/live/ Pressekonferenz vom 7. Juli 2020 “Corona-Schadensersatzansprüche von Gewerbetreibenden” Referenten Dr. Alice Weidel MdB, Fraktionsvorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, stellv. Bundessprecherin der AfD, Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg Bernd Gögel MdL, (...)

Demo in Stuttgart am 28.06.2020 um 14 Uhr Zurück zum Rechtsstaat

26.06.2020
als Reaktion auf die unerträglichen Plünderungen und Angriffe auf die Polizei, die sich am Wochenende in Stuttgart ereignet haben, wollen wir Sie zur Teilnahme an einer öffentlichen Demonstration unter dem Motto "Zurück zum Rechtsstaat" am Sonntag, den 28. Juni 2020 ab 14.00 Uhr in der Stuttgarter Innenstadt (...)

Klaus Dürr, Mitglied des Landtags Baden-Württemberg, am Sonntag, 21.06.2020, verstorben

21.06.2020
Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD, der Landesverband der AfD in Baden-Württemberg betrauert den plötzlichen Tod unseres Parteifreundes Klaus Dürr (61 Jahre, Wildberg). Klaus Dürr war im Sommer 2013 in die AfD eingetreten. Bereits sehr früh begann er sich in der Partei zu engagieren. Insbesondere war seine (...)

Gewalttätige Ausschreitungen: Antifa & "Migrantifa" außer Kontrolle, Polizisten verletzt!

21.06.2020
Immer mehr Gewalt auf Deutschlands Straßen: Gestern Nacht kam es erneut zu Ausschreitungen durch Migranten in Stuttgart und im Prenzlauer Berg in Berlin mit Plünderungen und Angriffen auf die Polizei. Die tatsächlich gewalttätigen Migranten-Milieus gehören endlich überwacht, denn es handelt sich hierbei um eindeutig (...)

Unsere Demo am 24. Mai findet ab 14 Uhr in Stuttgart - Schillerplatz statt!

23.05.2020
(...)

AfD Landesvorstand: Weitere Informationen zum Demoverbot!

21.05.2020
Liebe Mitglieder und Förderer, nachdem die Versammlungsbehörde mehrfach den Versammlungsort unserer Demonstration am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns am 20.05.2020 abends eine Verbotsverfügung vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart zugestellt. Dieser Vorgang ist (...)

Demonstration zum Schutz der Grundrechte am 24.05.20 Stuttgart Schillerplatz

19.05.2020
Liebe Mitglieder und Förderer der AfD Baden-Württemberg, der Landesvorstand lädt Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Demonstration zur Aufhebung der Corona-Zwangsmaßnahmen unter dem Motto "Gebt uns unsere Grundrechte zurück!" am Sonntag, den 24. Mai 2020 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Schillerplatz in Stuttgart (...)

Wir feiern heute Geburtstag - 7 Jahre AfD Baden-Württemberg

22.04.2020
Es fing doch recht klein an am 22.04.2013 – heute vor genau sieben Jahren in Karlsruhe, die dabei waren wussten, dass sich hier etwas ganz einmaliges vollzieht: Die Gründung eines neuen Landesverbandes! Viele der damals noch wenigen Mitglieder hatten schon lange das Gefühl, dass es so wie bisher mit Deutschland nicht weitergehen kann. (...)

Turbo für die Wirtschaft: Unser alternatives 9-Punkte-Programm zur Bewältigung der Corona-Wirtschaftskrise

21.04.2020
Beschluss des Landesvorstandes der AfD Baden-Württemberg Die zum Teil erforderlichen, zum Teil aber auch unangemessenen und unverhältnismäßigen Maßnahmen der Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus haben die bereits zuvor kränkelnde Wirtschaft unseres Landes massiv beschädigt. Ein großer Teil der (...)

Welche Sorgen hat der Grüne Kretschmann in der Krise?

12.04.2020
Coronakrise Betriebe kämpfen um ihr überleben, der Mittelstand leidet, Kurzarbeit steigt welche Sorgen hat unser Mininsterpräsident Kretschmann? (Grüne) Steuergeld für Italien Was Winfried Kretschmann Merkel noch sagen will. (Bild online 04.04) Die Ansprache des italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte mit dem (...)

Frohnmaier: Baden-Württemberg braucht fallzahlenbasierte Exit-Strategie

06.04.2020
Stuttgart, 4. April 2020. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) kündigte an, für den Zeitraum nach Ostern eine schrittweise Wiedereraufnahme des Schulunterricht in Erwägung zu ziehen. Gleichzeitig erklärte Eisenmann, dass sie sich aber auch darauf einstellt, dass die Schulen möglicherweise noch bis zum Sommer geschlossen bleiben (...)